Pro-Wrestling
Advertisement
Mickie Lee Knuckles
Mickie Knuckles.PNG
Beschreibung
Name:

Mickie Lee Knuckles

Ringname(n):

Mickie Knuckles
Izza Belle Smothers
Mickie Lee Knuckles
Isabella Smothers
Moose Knuckles
Moose

Namenszusätze:

Redneck Woman

Liga:

Independent

Körpergrösse:

162 cm

Kampfgewicht:

84 kg

Debüt:

2. August 2003

Trainer:

Ian Rotten
Chris Hero

Finisher:

German-Suplex
Northern-Lights-Suplex
Double-Underhook-DDT
Redneck Hangover/Shining Ignorance

Theme:

"Fighter" (Christina Aguilera)
"Redneck Woman" (Gretchen Wilson)

Tag-Teams:

Smothers (Twisted) Daughters

Mickie Lee Knuckles (* 16. Mai 1984 in Otisco, Indiana) ist eine US-amerikanische Wrestlerin. Sie tritt unter den Ringnamen Mickie Knuckles und Izza Belle Smothers auf. Knuckles ist hauptsächlich bei der National Wrestling Alliance tätig.

Karriere[]

Vor ihrem Wrestling-Debüt war Knuckels in der IWA Mid-South als Ringrichterin tätig. Daneben ließ sie sich von Rotten und Hero zur Wrestlerin ausbilden. Ihr Debüt gab sie im August 2003 in der IWA Mid-South. Knuckles konnte dort bereits 2 Jahre später ihre ersten Titel gewinnen.

Am 1. April 2005 gewann sie bei einer von der NWA Midwest und der IWA Mid-South gemeinsam ausgerichteten Show den NWA Midwest Women's Champion-Titel. Als Ian Rotten und Ed Chuman ihre Zusammenarbeit aufgrund persönlicher Differenzen beendeten, wurde dieser Titel von Rotten als IWA Mid-South Women's Championship in die IWA Mid-South übernommen und Knuckles durfte diesen bis zum 6. Januar 2007 halten.

Über die NWA kam Knuckles indirekt auch mit der TNA in Kontakt. Diese verpflichtete sie unter dem Ringnamen Moose für einige Matches. Doch blieb Knuckels weiterhin der Independent-Szene verbunden. So bestritt sie zwischen 2006 und 2009 auch Matches in den deutschen Wrestling-Ligen westside Xtreme wrestling und German Stampede Wrestling sowie in der CZW.

Am 3. November 2006 bestritt sie mit Rachel Summerlyn beim IWA Mid-South Queen Of The Death Matches Tournament das erste Taipei-Deathmatch im Damen-Wrestling und konnte als Siegerin aus diesem hervorgehen. Bei einer IWA-Show brach sie sich am 6. Juli 2008 den Oberschenkel und kehrte verletzungsbedingt zu TNA zurück, wo sie aber nicht mehr eingesetzt wurde. So wurde sie auch 2008 von TNA entlassen und trat nur noch unregelmäßig im Independent-Bereich an. So hatte sie am 28. August 2009 ihren letzten Auftritt bei IWA Mid-South und pausierte dann. Aufgrund gesundheitlicher Probleme, die sich auf ihren Oberschenkelbruch zurückführen ließen, ließ sie sich Anfang 2010 erneut operieren und pausierte dann erneut bis Mai 2010.

Am 15. Mai 2010 kehrte sie bei NWA Underground ins aktive Wrestling zurück. Sie tritt nun wieder regelmäßig in der Independent-Szene an.[1] So wurde Knuckles von der IWA East-Coast für eine Show am 12. Juli 2011 in West Virgina gebucht und in deren aktuelle Roster geführt.[2]

Erfolge[]

Titel[]

  • 3x IWA MS Women's Champion
  • 1x IWA MS Tag Team Champion (mit Devon Moore und Josh Abercrombie)
  • 1x IWA DS Tag Team Champion (mit Ian Rotten)
  • 1x NWA Midwest Women's Champion

Auszeichnungen[]

  • 1x Gewinnerin des IWA Mid-South Queen Of The Death Matches Tournament (2006)

Einzelnachweise[]

  1. Matchverzeichnis "Mickie Knuckels" auf Cagematch.de, abgerufen am 29. Oktober 2011
  2. akutelles Roster der IWA EC, abgerufen am 29. Oktober 2011

Weblinks[]

Advertisement