Pro-Wrestling
Advertisement

Royal Rumble ist eine Großveranstaltung der Wrestling - Promotion World Wrestling Entertainment. Sie wird seit 1988 alljährlich (damals noch unter World Wrestling Federation) organisiert und durchgeführt. Die Hauptattraktion des Abends ist das sogenannte Royal Rumble Match; eine Over the Top Rope Battle Royal mit 30 (1988 20 und 2011 erstmals 40) Teilnehmern, wobei sich zu Beginn zwei Wrestler im Ring befinden und normalerweise alle 90 Sekunden (in den ersten Royal Rumbles alle 2 Minuten, 1995 alle 60 Sekunden) ein weiterer Wrestler den Ring betritt. Dieses Konzept geht auf eine Idee Pat Pattersons zurück.

Das Ziel ist es, in diesem Match als letzter Teilnehmer im Ring zu verbleiben. Die Wrestler scheiden aus, wenn sie über das oberste Ringseil befördert werden und dann mit beiden Füßen den Hallenboden berühren. Der Ring darf während des Matches unter dem untersten Ringseil oder zwischen den Seilen ohne Konsequenzen verlassen werden. Seit 1993 erhält der Sieger des Matches offiziell ein Titelmatch um den höchsten Titel der Liga im Main Event von Wrestlemania. Da in der WWE zwei World-Titles existieren, kann der Sieger des Royal Rumble theoretisch bei WrestleMania gegen den World Heavyweight Champion oder gegen den WWE Champion antreten.

Alle Einträge (1)

Advertisement