Pro-Wrestling
Advertisement
Dorrance Ernest Funk, Jr.
Doryjr.jpg
Beschreibung
Name:

Dorrance Ernest Funk, Jr.

Ringname(n):

Dory Funk Jr.
Hoss Funk
The Masked Outlaw

Liga:

Inaktiv

Körpergrösse:

188 cm

Kampfgewicht:

109 kg - 114 kg

Geburtsdatum:

3. Februar 1941

Geburtsort:

Indianapolis, Indiana, USA

Wohnsitz:

Ocala, Florida

Angekündigt aus:

Amarillo, Texas

Debüt:

Januar 1963

Trainer:

Dory Funk, Sr.

Rücktritt:

1. März 2008

Stil:

Allrounder

Finisher:

Spinning Toehold
Texas Cloverleaf
Piledriver

Tag-Teams:

The Funk Brothers

Dorrance Ernest Funk (* 3. Februar 1941 in Indianapolis, Indiana, USA) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Wrestler, Promoter und Wrestlingtrainer, der unter seinem Ringnamen Dory Funk Jr. bekannt wurde. Er ist der Sohn von Dory Funk, Sr. und der Bruder von Terry Funk.

Karriere[]

Funk wurde in Indianapolis, Indiana, als Sohn des Wrestlers Dory Funk Sr. geboren und kam damit sehr früh in Verbindung zum professionellen Wrestling. Er besuchte die West Texas State University und tat sich dort in den Sportarten Ringen und Football hervor. Er spielte von 1959 bis 1962 als Offensive Guard.

Im Januar 1963 begann er schließlich nach Training durch seinen Vater mit dem Wrestling. Er wrestlete zunächst im Amarillo Territorium seines Vaters und ab 1965 auch im Team mit seinem Bruder Terry. 1968 kam er zur National Wrestling Alliance und erhielt am 11. Februar 1969 bereits den NWA World Heavyweight Championship gegen Gene Kiniski. Er bestritt während seiner Regentschaft Titelmatches mit Wrestlern wie Antonio Inoki und Jack Brisco. Am 24. Mai 1973 musste er den Titel nach der zweitlängsten Regentschaft in dessen Geschichte an Harley Race wieder abgeben.

In den 1970er und beginnenden 1980er Jahren wrestlete Funk weiterhin in der NWA, speziell in der Mid Atlantic, Georgia, Florida und Central States Region, des Öfteren im Team mit seinem Bruder Terry.

Im Januar 1986 wechselte er zusammen mit seinem Bruder zur World Wrestling Federation und wurde in Hoss Funk umbenannt. Er blieb dort neun Monate, bevor er die Organisation wieder verließ und danach häufig für All Japan Pro Wrestling auftrat.

1993 wrestlete er bei WCW Slamboree 1993 für World Championship Wrestling, beim WWF Royal Rumble 1996 erneut für die WWF. 1997 eröffnete er das Funking Conservatory, eine Wrestlingschule in Ocala, Florida, die so bekannte Namen wie Kurt Angle, Matt Hardy, Jeff Hardy, oder Edge hervorgebracht hat.

Funk selbst blieb auch noch bis 2008 aktiv und wrestlete viel in Japan, für seine eigene aus seiner Wrestlingschule hervorgegangene Show !BANG! und auf unabhängiger Ebene.

Wissenswertes[]

  • Dory Funk ist zum zweiten Mal verheiratet. 1960 heiratete er seine erste Frau Jimmie mit der er drei Kinder hat. 1983 ließ er sich scheiden und heiratete 1984 Marti McKinley.
  • Funk trainierte bereits vor Zeiten des Funking Conservatory Wrestler. Darunter sehr bekannte Namen wie Ted DiBiase, Stan Hansen und Jumbo Tsuruta.
  • 2009 wurde er zusammen mit seinem Bruder Terry in die WWE Hall of Fame aufgenommen.
Advertisement